Schwitzen

Übermäßiges Schwitzen kann in unserer Praxis durch Leitungswasseriontophorese oder Botoxinjektionen behandelt werden.

Die Leitungswasseriontophorese ist eine spezifische Wasserbadbehandlung, bei der es unter Anwendung von elektrischen Strömen zu einer Reduktion der Schweißdrüsenfunktion kommt.

Die Injektion von Botox wird im Axillar- und Handbereich druchgeführt. Hierbei handelt es sich um eine Selbstzahlerleistung. Nach den Injektionen verringert sich die Schweißdrüsenproduktion für etwa 1/2 Jahr.

4169_Ionopharese